Team Engel 07 e1701789973799

Was kostet ein Hochzeitsplaner?

So kalkulieren wir unser Honorar

Die Frage „Was kostet ein Hochzeitsplaner!“ wird genauso häufig gestellt wie die danach, was eine Hochzeit kostet. Als wir vor fast zwanzig Jahren als Hochzeitsplaner gestartet sind, haben wir unser Honorar prozentual kalkuliert. Hierfür werden die Kosten zugrunde gelegt, die für die Hochzeit zum Tragen kamen. Das Hochzeitsplaner-Honorar war dann so etwas wie eine Service-Fee, ähnlich wie sie Werbeagenturen kalkulieren. Für alle Leistungen, für die wir als Hochzeitsplaner verantwortlich waren, haben wir – je nach Höhe des Gesamtbetrags – 10 bis 15 % als Honorar berechnet.

Prozentual … das war einmal

Schnell haben wir gemerkt, dass diese Art der Honorar-Kalkulation für uns nicht funktioniert. Wir haben sie sowohl für das Hochzeitspaar als auch für uns selbst als unfair empfunden. Der Aufwand fürs Planen einer Hochzeit ist oft identisch – egal, ob das Hochzeitsbudget 7.000, 15.000 oder 30.000 € beträgt. Wenn wir dann für ein Gesamtbudget im vierstelligen Bereich nur wenige hundert Euro in Rechnung stellen konnten, passten Arbeitsaufwand und Vergütung oft nicht zusammen. Auf der anderen Seite war es genauso unfair, wenn für die Hochzeit eines Paares mit einem hohen Budget aber einem eher geringen Aufwand, ein Hochzeitsplaner-Honorar im hohen vierstelligen Bereich zu veranschlagen war.

Kalkulation des Aufwandes für die Hochzeitsplanung

Wir sind dann dazu übergegangen, den zeitlichen Aufwand, den wir fürs Planen der jeweiligen Hochzeit benötigen, der Kalkulation für unser Hochzeitsplaner-Honorar zugrund zu legen. Der Planungsumfang ist somit Basis fürs Kalkulieren des Honorars. Im Laufe der Zeit und mit steigender Erfahrung können wir sehr genau einschätzen, für welche Leistung welcher Zeitaufwand erforderlich ist.

Basis der Honorar-Kalkulation

Die Basis der Kalkulation für unser Honorar bildet immer ein persönliches Gespräch. Ohne ein Solches können wir keine Aussage dazu treffen, was die Hochzeitsplanung kostet. Vor dem Termin ist es wichtig, dass uns unsere ausgefüllte Checkliste zur Hochzeitsplanung vorliegt. Mit der Checkliste kennen wir bereits vor dem Kennlerntermin die wichtigten Eckdaten Ihrer Hochzeit und können unser Gespräch effektiv und zielgerichtet führen. So können wir Ihnen auch ggf. bereits ein oder zwei passende Hochzeitslocations vorstellen und Ihnen die ungefähre Höhe unseres Honorars nennen. Beim Termin dient uns die Liste als gemeinsame Gesprächsgrundlage.

Persönlicher Kennlerntermin

Bei unserem Kennlerntermin erzählen Sie uns von Ihren Wünschen und Vorstellungen im Hinblick auf Ihre Traum-Hochzeit und wir besprechen im Detail, in welchem Umfang wir Sie bei der Hochzeitsplanung unterstützen dürfen. Bereiche, um die Sie sich selbst kümmern möchten oder die vielleicht die Trauzeugen übernehmen, bleiben bei der Kalkulation unseres Honorars außen vor.

Nach dem Termin und wenn sowohl Sie als auch wir der Meinung sind „Ja, das passt mit uns.“, erstellen wir Ihnen ein Angebot für die Hochzeitsplanung. Das Honorar für unsere Leistungen als Hochzeitsplaner ist eine Pauschale, die den festgelegten Planungsumfang umfasst. Es ist fix und Sie wissen somit bereits am Anfang der Hochzeitsplanung, welche Kosten für unsere Arbeit im Budget zu fixieren sind. Stellt sich im weiteren Verlauf der Hochzeitsplanung heraus, dass noch weitere Leistungen erforderlich sind, dann kalkulieren wir diese entsprechend nach.

Was kostet ein Hochzeitsplaner?

Pauschal lässt sich die Frage „Was kostet ein Hochzeitsplaner?“ – wie zu vermuten – nicht beantworten. Es hängt IMMER davon ab, in welchem Umfang wir in die Planung involviert werden oder gefeiert wird und wie lange das Hochzeitsfest dauern soll. Wird die Hochzeit z. B. an einem Tag in Berlin gefeiert oder gibt’s eine große Drei-Tage-Sause auf einem Schloss in Mecklenburg-Vorpommern? Müssen Helfer dazu gebucht werden? Sind viele Extras gewünscht?

Wir haben uns einmal unsere Hochzeitsplaner-Honorare für die Hochzeitsplanungen in den Jahren 2021 bis 2023 angeschaut. Für eine Komplettplanung haben wir in den letzten drei Jahren im Mittel 4.500 und 6.500 € kalkuliert. Für Teilplanungen oder Elopements wurden zwischen 1.500 und 1.750 € kalkuliert und für sehr aufwändige Hochzeiten (bei denen wir dann z. B. drei Tage im Einsatz waren oder die Planungen der einzelnen Bereiche sehr umfangreich waren) zwischen 8.500 und 10.000 €.

Anmerkung: Ab und zu werden uns von Servicepartner Provisionen angeboten. Wir lehnen das Arbeiten mit Provisionen strickt ab, da es unsere Neutralität beeinflussen kann. Unser Anliegen ist es, absolut neutral die zu Ihnen als Hochzeitspaar und zu Ihrem Budget passenden Servicepartner mit ins Boot zu holen. Zum Thema „Provisionen“ gibt es auf der Seite des Bund deutscher Hochzeitsplaner einen lesenswerten Beitrag.

Hochzeitsplanung für jedes Budget?

Auch diese Frage jetzt nicht nicht mit einem klaren Ja oder Nein beantworten. Das Honorar, das wir für eine komplette Hochzeitsplanung veranschlagen, fällt bei einem eher kleineren Hochzeits-Budget unverhältnismäßig ins Gewicht. Hier kann alternativ gemeinsam überlegt werden, für welche Bereiche der Planung es sinnvoll ist, uns als Hochzeitsplaner mit ins Boot zu holen. Oft ist es die Recherche der Hochzeitslocation, die viele Paare vor Herausforderungen stellt oder der Vor-Ort-Service am Hochzeitstag, mit dem man weder sich als Paar noch seine Trauzeugen überfordern möchte.

Hierfür auf jeden Fall die Leistungen einer Hochzeitsplanerin in Anspruch, ist sinnvoll und das geht auch mit einem eher niedrigen Hochzeits-Budget. Oder wir stricken gemeinsam ein kleines, etwas umfangreicheres Teilplanungs-Paket, das sich mit dem zur Verfügung stehenden Budget vereinbaren lässt.

Eine andere Möglichkeit ist es, einige Stunden Hochzeitsberatung zu buchen. Vielleicht am Anfang der Planung, um zu besprechen, wie man am besten vorgeht und dann noch einmal mittendrin, um zu schauen, ob man bei der Planung der Hochzeit in Eigenregie noch auf Kurs ist.

Fazit

Auf die Frage „Was kostet ein Hochzeitsplaner“ können wir nur antworten: Das hängt von dem Umfang ab, in dem wir für Sie tätig werden dürfen. Es passt nicht jeder Hochzeitsplanungs-Umfang zu jedem Budget aber … für jedes Budget lässt sich ein Hochzeitsplanungs-Paket zusammenstellen, das passt.

Schauen Sie sich doch einmal unsere Checkliste zur Hochzeitsplanung an und … lassen Sie uns darüber sprechen, wie wir Sie bei der Planung Ihrer Hochzeit unterstützen dürfen.

Interview in der taz

Interview in der taz

„Wie machen Sie das mit dem Nein-Sagen wenn es ums Ja-Sagen geht?“

Mitten in der Hochzeits-Hochsaison erreichte uns eine Interview-Anfrage von Lina Verschwele, die für die taz schreibt. Im Kurz-Interview haben wir aus unserem Arbeitsalltag als Hochzeitsplaner berichtet. Wir haben erzählt, weshalb eine Zehn-Minuten-Taktung nicht funktioniert, was eine gelungene Hochzeitsfeier ausmacht und worauf das Hochzeitspaar auch gern verzichten kann.

Das Interview mit Lina Verschwele gibt´es hier zu lesen:

Zusammenarbeit Hochzeitslocation – Hochzeitsplaner

Zusammenarbeit Hochzeitslocation – Hochzeitsplaner

Die Zusammenarbeit zwischen Hochzeitslocation und Hochzeitsplaner gestaltet sich nicht immer ganz enfach. Es gibt durchaus Hochzeitslocations, die die Zusammenarbeit mit Hochzeitsplaner ablehnen, weil sie in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gesammelt haben.

Dabei gestaltet sich auch aus Sicht der Hochzeitsplaner die Zusammenarbeit mitunter schwierig. Begründet ist das vermtlich in der Tatsache, weil wir als Hochzeitsplaner einerseits als Konkurrenz betrachtet werden und wir andererseits natürlich die Wünsche und Vorstellungen unserer Brautpaare umsetzen möchten, bei denen die Locations ggf. ihre „Komfort-Zone“ verlassen müssen.

In der aktuellen Ausgabe der HOGAPAGE – Magazin für Hotellerie & Gastronomie – haben wir in einem Interview Fragen zur Zusammenarbeit zwischen Hochzeitslcation und Hochzeitsplaner beantwort.

  • Daniela Müller (Hogapage): Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit Hotels und Restaurants?
  • Antje Krüger: Eine gute Zusammenarbeit mit Locations – egal welcher Art – ist für unsere Arbeit als Hochzeitsplaner elementar. Die Location bildet ja das „Fundament“ einer gelungenen Feier. Unsere Aufgabe ist es, eine Schnittstelle zwischen dem Veranstaltungsort und dem Brautpaar zu schaffen. Nicht selten nehmen wir dabei den Verantwortlichen in der Location Aufgaben ab, die nicht in deren Ressort fallen, aber oft von den Brautpaaren gewünscht werden. Dabei ist es uns als Planer wichtig, dass wir als Partner und nicht als Konkurrenz verstanden werden.
  • Daniela Müller: Werden Sie auch von Hotels bzw. Locations engagiert?
  • Antje Krüger: Das wäre – aus unserer Sicht – auf jeden Fall wünschenswert. Es wäre ein Gewinn für alle, wenn wir im Zusammenhang mit der Planung einer Hochzeit als externe Experten mit ins Boot geholt werden würden. Gerade Hotels haben ja in der Regel ihre Bankett- und Eventabteilung und „verkaufen“ eine Eventmanagerin gern als Hochzeitsplanerin, obwohl diese die sehr umfangreiche und zeitaufwändige Arbeit einer professionell agierenden Hochzeitsplanerin meist gar nicht leisten kann.
  • Daniela Müller: Was sind für Sie die Voraussetzungen für eine reibungslose Zusammenarbeit?
  • Antje Krüger: Primär wichtig ist, dass es vom Beginn der Planung bis zum Veranstaltungstermin seitens der Location EINEN festen Ansprechpartner gibt, der zeitnah alle Fragen beantworten kann. Alles, was kritisch in der Umsetzung sein könnte, muss zudem bereits am Anfang der Zusammenarbeit angesprochen werden. Nichts ist unangenehmer, als dem Brautpaar nach der Vertragsunterzeichnung beibringen zu müssen, dass etwas nicht durchführbar ist, obwohl fest damit gerechnet wurde. Wichtig ist zudem, dass alle beteiligten Partner immer auf dem gleichen Wissensstand sind.
Hochzeitsplaner und Hochzeitspaar bei der Abstimmung

Engel 07 in der rbb Abendschau

Einen kleinen Einblick in die Arbeit der Hochzeitsplaner von Engel 07 sehen Sie im Beitrag, den der rbb im Rahmen einer Mini-Serie zum Thema „Heiraten in Berlin“ in der Berliner Abendschau ausgestrahlt hat. Im Beitrag zu sehen sind auch Jessica und Peter, ein Paar, das wir bei der Hochzeitsplanung und auch am Tag der Hochzeit selbst, begleiten durften. Fotos der Hochzeit der beiden sehen Sie auf Referenzen Hochzeitsplanung,

Blumenschmuck Hochzeit

Heiraten zu teuer? Von wegen!

In einem Interview auf Familista erzählt Antje Krüger, worauf es bei der Hochzeitsplanung ankommt. Was verursacht die meisten Kosten und was sind die Punkte, die Sparpotenzial in sich tragen. Sie nennt unverzichtbare Basics und Dinge, die zwar nice to have sind aber ohne die eine Hochzeit nicht weniger schön ist und … dass es sich durchaus lohnt, einen Hochzeitsplaner zu buchen.

Zum Interview geht´s hier entlang: Heiraten zu teuer? Von wegen!

HOCHZEIT – Das Magazin für Brautpaare

HOCHZEIT – Das Magazin für Brautpaare

Ein Hochzeits-Wochenende nur zu zweit … damit wollte der Bräutigam seine Braut überraschen. Wir – der Bräutigam und ich – lernen uns auf der Hochzeitsmesse kennen und planten das Wedding-Weekend auf Rügen heimlich, still und leise. Auf einer Hochzeitsmesse ein Jahr später lernte ich dann auch die Braut kennen … die ob dieser wunderbaren Überraschung immer noch sehr ergriffen war. 

In der aktuellen Ausgabe des Magazins Hochzeit bereichten wir von der Wochenend-Hochzeit auf der Insel Rügen: Mit sonst niemand – Hochzeits-Wochenende zu zweit

„Hochzeit auf dem Land“

„Hochzeit auf dem Land“

In der aktuellen Weddingstyle berichten wir von der Hochzeitsplanung für Doreen und Marcus. Die beiden wünschten sich eine rustkale und stilvolle „Hochzeit auf dem Land“. Das Hochzeitspaar hatte sich für seine Hochzeitslocation – den Kunstspeicher Friedersdorf – bereits entschieden, bevor wir mit der weiteren Hochzeitsplanung beauftragt worden sind.

Das Hochzeitskonzept, das der Feier der beiden zugrunde lag, gibt es in der aktuellen Weddingstyle.

Sonderveröffentlichung der Wohnungsgenossenschaft „Grüne Mitte“

Sonderveröffentlichung der Wohnungsgenossenschaft „Grüne Mitte“

Die Wohnungsgenossenschaft „Grüne Mitte“ begleitet ihre Mieter und Mieterinnen mit kleinen Aktionen bei allen wichtigen Lebenssituationen. In Kooperation mit Engel 07 „sponsert“ die Genossenschaft jetzt allen heiratswilligen Paaren die Planung der Hochzeit. Hier finden sie die Sonderveröffentlichung der Wohnungsgenossenschaft „Grüne Mitte“: